Egon Schiele: Death And The Maiden | Gary Ross | Yami Shibai : Japanese Ghost Stories
EXPLORER Magazin

EXPLORER Magazin

Vor 18 Tage

Dieser Steyr 12m18, das Redaktionsmobil des EXPLORER, ist ein Selbstbau Offroad Camper der besonderen Art. Sie kennen den EXPLORER nicht? Hier finden sie einen Überblick aller Ausgaben. ► explr.de/ausgaben

Der Allrad Wohnmobil Umbau entstand komplett in Eigenarbeit, ein Ausbau, der sich Stück für Stück über mehrere Jahre zog. Nun ist der Eigenbau endgültig abgeschlossen und der Offroad Camper bereit für Reisen an exotische Orte. Bevor es losgeht, zeigen wir in Teil 1 der Campervan Room Tour alle technischen Details von Fahrgestell und Basistechnik, in Teil 2 geht es dann in den Innenausbau der Selbstbau-Kabine. Spätestens dann ist klar: Ein Allrad Wohnmobil selber bauen - das kann jeder und liegt voll im Trend, herman unterwegs baut derzeit Mobil Nummer 3, auch Mr. Pink ist ein gelungenes Beispiel kreativer Selbstbau-Ideen, so ausgerüstet ist the sunnyside of life nicht mehr fern. Gut, dass wieder vermehrt Steyr 12M18 auf den Markt kommen, die für einen Wohnmobil umbau besonders gut geeignet sind. Händler wie Aigner oder Excap sind für die Beschaffung des Basisfahrgestells gute Ansprechpartner, denn immerhin ist der Allrad Lkw schon über 30 Jahre alt, was immer wieder nach technischer Unterstützung verlangt

************************

EXPLORER
Die Zeitschrift für Allrad-Globetrotter: Sechsmal im Jahr alles zum Thema Offroad-Touren, Reise und Expedition mit Allrad-Wohnmobil, 4x4-Lkw oder Geländewagen.
Mit dem Abonnement bequem sechsmal im Jahr portofrei per Post direkt ins Haus geliefert bekommen - und das im Durchschnitt sogar eine Woche vor dem Verkaufsstart am Kiosk. Auch als App für Android und iOS erhältlich. Attraktive Prämie inklusive:
► explr.de/abo

************************

Weitere interessante Themen für Allrad-Globetrotter auf:

► Patreon: explr.de/patreon
► Facebook: facebook.com/ExplorerMagazin
► Instagram: instagram.com/explorermagazin
► Twitter: twitter.com/ExplrMag
► Newsletter: explr.de/newsletter
► Kein Video verpassen und den DEwomen-Kanal abonnieren: explr.de/youtube-abo
************************
#roomtour #overland #EXPLORER

herman unterwegswohnmobil selbstausbauexpeditionsmobil selbst ausbauensteyr 12m18allrad wohnmobil eigenbauallrad wohnmobil selber bauenallrad wohnmobiloffroad camperselbstausbau videoallrad wohnmobil offroadwohnmobil roomtourwohnmobil selbstausbau lkwwohnmobil selbstausbau roomtouroffroad wohnmobil selber bauenoffroad camper diyoffroad camper truckexpeditionsmobil offroadexpeditionsfahrzeug selber bauenexpeditionsfahrzeug doku

KOMMENTARE
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
Den ersten Teil der Room Tour findest du hier ► biorag.org/id/video-ngFfJti_6Gk.html
Reinhard Fried
Reinhard Fried Vor 3 Tage
Schwachsinniger Krempel
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 3 Tage
Hallo Reinhard. Und willkommen in unserer offenen Gesellschaft.
GoPro Rider
GoPro Rider Vor 3 Tage
Mach doch einfach einen LKW Führerschein
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 3 Tage
Lieber Gurkensohn, ohne einen CE in der Tasche zu haben wäre es für mich schwer, für den EXPLORER die ganzen Autos zur Probe zu fahren. Unter 7,5 Tonnen zu bleiben, hat viele andere Vorteile. Martin
Bernd J.
Bernd J. Vor 4 Tage
Super-Ausbau. Ich bin ab Mai 2019 in Nordamerika unterwegs. Kannst ja auf einen Kaffee vorbeikommen und das Teil in Alaska testen (;-)).
BenoBert
BenoBert Vor 7 Tage
Wann geht der in Serie?😅😂
Andréia Rocha
Andréia Rocha Vor 9 Tage
Amei!
Alex Ott
Alex Ott Vor 10 Tage
alles top, WC = no go!
Peter Pfaffenberger
Peter Pfaffenberger Vor 11 Tage
absolut großartig, in jedem Detail.
Thibanus
Thibanus Vor 15 Tage
This is amazing! And only on a groundsurface of 3x2m ! Respect!! Planning on doing the same lift-roof conversion within a few years with a volvo tgb 20 chassis and to stay under the total weight of 5ton :-). Good luck!
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 14 Tage
Nice idea! Send us some pictures, when you have done it!
Markus Gagel
Markus Gagel Vor 15 Tage
Super Room Tour. Viele durchdachte Lösungen um den Platz bestmöglich zu nutzen.
Campinglife by Matze & Nicole
Campinglife by Matze & Nicole Vor 15 Tage
Super Infos !!!
Shane Walsh
Shane Walsh Vor 16 Tage
Respekt👍 Praktisch, gut durchdacht und doch sehr geräumig und komfortabel.
Hans Wurst
Hans Wurst Vor 16 Tage
Schaumstoff im Tisch um Gewicht zu sparen aber eine Glastür in der Nasszelle...hm...
Hans Wurst
Hans Wurst Vor 15 Tage
Danke für die Antwort...sieht wesentlich schwerer aus :)
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 16 Tage
Hallo Hans Wurst. Die Tür zum Bad ist aus 5mm Plexiglas. Gewicht: 5 kg.
Jürgen Laske
Jürgen Laske Vor 16 Tage
Servus, Hut ab vor der Leistung des Eigenbaus! Ich hab unseren Mog auch selber auf- und ausgebaut - von daher weiss ich aus der Praxis, was es bedeutet sich selber eine geländetaugliche Kiste zusammenzubauen. Schönes Konzept, toller Ausbau! Viel Spaß auf der Reise und bitte immer wieder mal Videos posten. LG Jürgen
N. R.
N. R. Vor 16 Tage
Das mobil ist ein Traum!
Bergstorming
Bergstorming Vor 16 Tage
Joa der hat schon etwas mehr Platz, als unser Düdo. 😅 Das Konzept erinnert sehr an moderne TinyHouses. Sehr ansprechend mit der Deckenhöhe! Top!
Klaus Schmidt
Klaus Schmidt Vor 16 Tage
WOW ! Hut ab, das ist wirklich gut, super durchdacht und dann noch selbst gemacht. Ich bin beeindruckt.
Daniel Esser
Daniel Esser Vor 16 Tage
Echt der Hammer der ganze Eigenbau!!!
Tim Tim
Tim Tim Vor 16 Tage
Moin moin :) Echt geiler Ausbau, gefällt mir sehr gut 👍 Kannst du mir sagen, wie die Taschen in deinet Nasszelle heißen, bzw wo man die bekommt ? Gruß Tim
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 16 Tage
Hi Tim. Leider gibt es diese Taschen in der Form nicht mehr, mir ist auch kein alternatives Produkt bekannt.
Sebastian Schmidt
Sebastian Schmidt Vor 17 Tage
Sehr interessant! Wieviel Geld, grob überschlagen, muss man für so etwas, mit ähnlichem Anteil an Eigenleistung, aufbringen?
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 16 Tage
Das ist schwer zu kalkulieren. Wer mit Werkstatt und Werkzeug ausgerüstet ist, kann sicher mit dieser Kalkulation grob beginnen: gutes gebrauchtes Fahrzeug fahrbereit ab 15.000 Euro, einfache Leerkabine ab 10.000 Euro, Rahmen, Türen und Fenster zusammen weitere 5.000 Euro, Tischlerbedarf für den Innenausbau je nach Anspruch ab 3.000 Euro, Basistechnik (Elektrik, Haushaltstechnik) 8.000 Euro. Nach oben gibt es keine Grenze.
Markus Kanzler
Markus Kanzler Vor 17 Tage
Wooow, was für ein tolles Fahrzeug!! Ich habe auch vor ein Reisemobil selber zu bauen, und die beiden Videos insperirien mich dabei. Du hast wirklich tolle Ideen und die handwerkliche Umsetzung ist klasse. Du hast gesagt, dass du die Eingangstür anders bauen würdest, wie hättest du die Tür gebaut? Und was befindet sich in dem Zwischenraum zwischen Fahrerhaus und der Kabine? Danke dir!
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 17 Tage
Hi Markus, Ich würde die Tür heute vermutlich zweiteilig bauen. Untere Hälfte als nach außen öffnende Tür, obere Hälfte als an der Oberseite angeschlagne Klappe. Ist auch nicht ohne Nachteile, aber alle Dichtungen könnten nach außen hin abwässernd konstruiert sein. Zwischen Fahrerhaus und Kabine sind zwei Außenstauräume, die in Teil 1 des Videos gezeigt werden: auf der Beifahrerseite Campingtisch und Stühle, auf der Fahrerseite Starterbatterien und Seilwindenakkus.
h b
h b Vor 17 Tage
Wirklich beeindruckend!!
Roger Theveßen
Roger Theveßen Vor 17 Tage
Super gemacht, nur eine Kritik: Ursa Major = Grosser Bär nicht grosser Wagen.
SehrPhil
SehrPhil Vor 17 Tage
Wird der Stayer in Südamerika dann wieder neu angemeldet oder wie muss ich das verstehen?
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 17 Tage
Er besitzt eine Zulassung und ist dort versichert.
Trip-Unlimited
Trip-Unlimited Vor 17 Tage
Cool wenn man die Kabine selbst bauen kann 👍🏻
André
André Vor 17 Tage
Thanks for the subtitles in English, safe travels. "take a long way home".
Xylol
Xylol Vor 17 Tage
Geiler Camper! Respekt, dass du so viel selbst gemacht hast. Warum hat der eigentlich ein Saison Kennzeichen von 08-10, wenn ich das richtig lese? (0:16)
Xylol
Xylol Vor 17 Tage
+EXPLORER Magazin OK, danke für die Antwort
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 17 Tage
Komplett abmelden zieht Schwierigkeiten bei der Wiedereinfuhr nach sich.
Rain Main
Rain Main Vor 17 Tage
zu komplex die ganze Geschichte.
A. P.
A. P. Vor 17 Tage
Gefällt mir super das ganze Fahrzeug! Wirklich gut durchdacht und viel Platz auf kleinem Raum. Das einzige was ich noch ändern würde ist die Toilette. Ich finde das ein vernünftiges und bequemes Clo den Komfort enorm steigert...!😉
lutscher2000
lutscher2000 Vor 17 Tage
Hi Martin, Danke für die Einblicke & Inspiration. Ich lese den Explorer seit Beginn (obwohl ich eher noch Theoretiker bin, der sich aber für die Auszeit vorbereiten möchte) und finde deine Motivation & Ideen neue Ansätze zu verfolgen super. Dieses Video finde ich von allen bisherigen am besten, da es aufzeigt, dass man keine 200k braucht um sich ein richtiges ExMo zu leisten... tatsächlich werde ich mir die Hubdachlösung in Eigenregie für uns in Erwägung ziehen... gerne auch nochmal im Heft ein How To bringen! Eine kleine Anmerkung - lächel doch mal in den vids 😉 Grüße Julian
Total Composites
Total Composites Vor 18 Tage
viele ideen die man sonst nicht sieht. Gut gemacht.
Total Composites
Total Composites Vor 17 Tage
aus eigener erfahrung kann ich sagen das die idee mit den unten angeschlagenen oberschraenken viel sinn macht! Mir sind schon einige male der inhalt der schraenke entgegen gekommen.
Tim Rockpack
Tim Rockpack Vor 18 Tage
Könntest du nochmal genauer auf den Kabinenselbstbau eingehen? Wie hast du die laminiert? Kosten? Ich bin auch seit ewigen Zeiten Windsurfer, habe also auch schon Laminiererfahrung. Oder ist das irgendwo schon mal dokumentiert worden?
Tim Rockpack
Tim Rockpack Vor 17 Tage
+EXPLORER Magazin Oh, danke für die ausführliche Antwort! Jetzt hab ich wohl noch zig Fragen mehr...
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
Hi Tim. Ich habe einzelne Platten laminiert, auf einem Vakuumtisch so groß wie die Bodenplatte, dem größten Bauteil. Außenlage 3x 450 Gramm Bidiagonal Gelege + eine Lage Gewebe für eine möglichst homogene Außenlage. Laminierharz war Ampreg 21 Epoxidharz, Kern 50mm PVC-Schaum Lyell, Härte müsste ich raussuchen. Innenlage 2 x 450 Gramm Bi-Diagonal. Segmente dann an den Kanten innen und außen mit passenden Tapes anlaminiert, dito Möbel. Möbel je eine Lage 450Gramm mit 15mm Divinycell-Kern, wo außen Furnier darunter 160 Gramm Gewebe. Nicht getempert, da keine Möglichkeit. Als Laminier- und Vakuumtisch kam eine große, resopal-beschichtete Spanplatte zum Einsatz, außen mit Aluwinkeln umschlossen. Das schuf sofort definierte Kanten, Ecken waren auf Gehrung gesägt, das Laminat läuft also komplett um, es gibt keine offenen Schnittkanten. Ein paar weitere Bilder und Infos dazu gibt es hier: explorer-magazin.com/news/redaktionsmobil/steyr-12m18-expeditionsfahrzeug/
Nick Name
Nick Name Vor 18 Tage
Moin.Ideen gut. Ausführung unterirdisch. Genau so wie die Mitsubishi Kabine.
lutscher2000
lutscher2000 Vor 17 Tage
@Nick Name: völlig unpassender Kommentar… Spießer?
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 17 Tage
Jeder macht was er kann. Und manchmal ist ein guter Designer auch ein guter Ingenieur. Und weltreisetauglich allemal dinoevo.de
yourTuBaer
yourTuBaer Vor 17 Tage
Es gibt zwei Arten von Menschen: Designer und Ingenieure. Wer ist von Beiden weltreisetauglicher?
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
Danke für die Einschätzung. Bessermachen, nicht nur im Schutze der Anonymität Worte schwingen.
HG L
HG L Vor 18 Tage
Was für eine Hebevorrichtung hast Du eigentlich verbaut?
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
Nennt sich Easymotion, von Bansbach
Mick
Mick Vor 18 Tage
Echt cooler Ausbau
Mario De
Mario De Vor 18 Tage
Sicherlich tolle Ideen.. aber mit den umlenkrollen und Seilen find ich dann doch ziemlich merkwürdig und störend.... da gibt's bessere Lösungen....
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
Bestimmt. Aber das war nunmal damals im Gepäck und jeder weiß, Provisorien halten ewig.
Con gp
Con gp Vor 18 Tage
Sau geil
der Jack
der Jack Vor 18 Tage
das waren tatsächlich schon 21 min?
Franc Bettinger
Franc Bettinger Vor 18 Tage
Wenn Ihr das Fahrzeug die nächsten Jahre in Südamerika fährt, ist es dann weiterhin in Deutschland angemeldet? Wenn ja, wie ist das dann mit dem TÜV?
Bartholomäus Simplersohn
Bartholomäus Simplersohn Vor 17 Tage
+Franc Bettinger Die Hauptuntersuchung ist auch in Deutschland für Gerichte und Versicherungen grundsätzlich irrelevant. Die Haftpflicht zahlt immer sofern die Deckung gegeben ist und die Kasko ist regelmäßig an dir Voraussetzung zur Teilnahme am Straßenverkehr gekoppelt. Und die heißt eben nicht HU/AU, sondern "Verkehrssicherer Zustand".
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
Außerhalb des Geltungsbereiches der hiesigen Versicherung musst du dich ohnehin neu in der Region absichern. Und die Versicherungbsedinungen sind natürlich auf der ganzen Welt unterschiedlich
Franc Bettinger
Franc Bettinger Vor 18 Tage
Ja, dachte mir schon, dass im Ausland niemand nach dem TÜV fragt. Aber wie ist es dann z.B. bei einem Unfall (was hoffentlich nicht passiert) und der TÜV ist abgelaufen? Was ist dann mit der Versicherung? +EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
Ja, angemeldet ist er noch, TÜV wird relevant, wenn wir ihn wieder einführen
Frank Plate
Frank Plate Vor 18 Tage
Was ist das bitte für eine Dachluke? Multi4 von wem?
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
Von Hartal
mike schlüter
mike schlüter Vor 18 Tage
Viele gute und praktische Details,toll erklärt. Ich Frage mich immer, warum deutsche Umbauten immer so steril und ungemütlich gebaut werden ? LG Mike
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
Verstehe ich nicht? Bett über der Sitzgruppe hieße, Badezimmer wäre nach oben offen? Stehhöhe ist im gesamten Bereich ja gegeben, das Bett vorn erlaubt hinten eine erhöhte Sitzgruppe, die wiederum Stauraum schafft. Natürlich, es gibt hunderte Grundrissoptionen, aber auf 3m Länge waren Bad, festes Bett und große Sitzgruppe für mich in dieser Form die Lösung. Bett über Sitzgruppe (höhenverstellbar) würde auch implizieren: gleichzeitige Nutzung Bett und Sitzgruppe nur eingeschränkt möglich. Dazu kommt: Aufgrund der Ausdehnung der Sandwichmaterialien musst du einen oben offenen Koffer irgendwo sperren, weil dir sonst bei großen Temperaturunterschieden die Seitenwände schüsseln würden.
morsch
morsch Vor 18 Tage
Warum das Bett nicht über der Sitzgruppe, vielleicht sogar mit einfacher Höhenverstellung? Anscheinend hat die Zwischendecke ja keine oder wenig Steifigkeit Funktion. Somit wäre die Stehhöhe grosszügiger, nämlich dort wo sie gebraucht wird: Küche, Eingangsbereich, Dusche...
mike schlüter
mike schlüter Vor 18 Tage
+EXPLORER Magazin Hallo, da hast du wohl recht . Wir werden demnächst auch ein Weltreisemobil auf unseren MAN 13.290 Allrad ausbauen allerdings möchte ich es so groß und so gemütlich wie möglich haben,weil wir dort viele Jahre drinnen verbringen möchten . Wir werden den Aspekt des leichten reinigen nicht außer acht lassen. LG Mike
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
Hi Mike. Das ist ja auch Geschmacksache, ich empfinde ihn nicht als steril und ungemütlich (sonst hätte ich ihn ja nicht so gebaut...). Ich weiß aber auch zu schätzen, dass er trotz kleinem Innenraum sehr hell ist, ich ihn leicht reinigen kann, beispielsweise nach staubigen, dreckigen, extrem luftfeuchten Reiseabschnitten. Das bei Vanlifern so beliebte sägeraue Finish wäre mir an der Stelle ein Graus, auch wenn es warm und heimelig erscheint.
FreakyVampire
FreakyVampire Vor 18 Tage
Nice ,macht weiter so
Falko Schoeneweiss
Falko Schoeneweiss Vor 18 Tage
Wie hast du die Solar Panels befestigt? Du sagst mit Gummielementen, in alle 4 Richtungen benutzbar.
EXPLORER Magazin
EXPLORER Magazin Vor 18 Tage
4 Powerjoints aus dem Surfzubehör, die Module sind mit einem Alurahmen verbunden. Wir hatten dazu auch mal eine "Werkstatt" bei uns im Heft: explorer-magazin.com/produkt/explorer-herbst-2017/
Wohnmobil selber bauen aus einem Postkoffer
Pommes Män bastelt
Vor Monat
JENNIE - 'SOLO' M/V
BLACKPINK
Vor 2 Tage
Stuff happens.
JC Travel Stories
Vor Tag
Homemade Pop-up Camper Tour
Heathen Eagle
Vor 2 years
Mercedes 4x4 Sprinter mit Hymer Innenausbau I 4x4 Passion #95
4x4passion - Offroad, Camping, Reisen
Vor 27 Tage
[ROOMTOUR 4x4 Offroad Campervan]    //  6 qm² Selbstbau-Traum-Zuhause auf Rädern
Herr Lehmanns Weltreise & MR PINK goes Asia
Vor Monat